• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Roc Forum. Die Teilnahme am VW T-Roc Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Golf-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Roc ist der kleine Bruder des beliebten VW Tiguan. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Roc.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

T-Roc große Reparatur

Werkstattleiter

War schon mal da
Heute bin ich mal wieder einen Schritt weiter. Der Fensterholm ist eingetroffen und ich konnte mit der Anpassung beginnen. Entgegen der ersten Annahme den Holm bei der Hälfte zu trennen ist nun bis ins Fenstereck getrennt worden. Ich musste die Spannung im Dach rausnehmen. Wie bei VW beschrieben kommt nun ein Doppler innen rein und der Holm ist wieder wie neu. Auch der untere Teil ist nun sauber eingepasst und das Innenblech bereits final verschweißt.
Ich musste eine neue Punktschweißzange kaufen, da die alte Zange nicht auffindbar war. Die neue Punktschweißzange ist computergesteuert und hat für harte Bleche ein extra Programm. Aber ich trauere doch noch etwas der alten Zange nach. Vermutlich mal ausgeliehen und " vergessen " sie zurückzubringen.
Wie man sieht, hat auch der Bremskraftverstärker den Weg bereits zurückgefunden. Was dran hängt, muss man nicht suchen.
Nun beginnt die Säuberung der Schweißflächen und ein paar Stunden schweißen. Aber bis jetzt lief alles gut.

. DSCF7454.JPG DSCF7455.JPG DSCF7456.JPG DSCF7457.JPG DSCF7458.JPG DSCF7459.JPG DSCF7460.JPG DSCF7461.JPG DSCF7462.JPG DSCF7463.JPG DSCF7464.JPG DSCF7465.JPG DSCF7466.JPG
 

vw.thomas

Stammuser
Du Tier,.... so geil :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Werkstattleiter

War schon mal da
So, jetzt gehen langsam die Schweiß- und Klebearbeiten zu Ende. Rudi kam zufällig vorbei und wollte das "Dachl" richten. Als gelernter Karosseriebaumeister hat er schon viel Erfahrung im glätten von Flächen. Nach einigen gezielten Schlägen sah es schon ganz gut aus.
Bis auf die Außenhaut ist nun alles drin und der Türrahmen ist schon eingepasst. 3 I-Nähte und 50cm Klebenaht nebst 1,5m Punktschweißungen sind nun die letzten Arbeiten die anstehen. Zuvor musste jedoch noch ein Teil des alten Rahmens raus. Hier waren noch Dellen, verursacht von der Fahrertür, drin, die nicht auszubeulen gingen. Da ohnehin der ganze Rahmen da war, konnte man den Schnitt frei entscheiden.
Der T-Roc sieht schon ganz manierlich aus, wenn man bedenkt wie er bei der Abholung aussah.

DSCF7467.JPG DSCF7468.JPG DSCF7471.JPG DSCF7474.JPG DSCF7475.JPG DSCF7481.JPG DSCF7484.JPG DSCF7485.JPG DSCF7487.JPG DSCF7488.JPG DSCF7489.JPG DSCF7491.JPG DSCF7492.JPG DSCF7493.JPG
 

T-Rex

Premium-Mitglied
@Werkstattleiter es ist sehr interessant die Arbeiten am T-Roc zu verfolgen.
Dank für die Berichterstattung.

PS. "Rudi" hat enorme Ähnlichkeit mit Dr. Emmett L. „Doc“ Brown...;)
 

Werkstattleiter

War schon mal da
Das mit den Airbags habe ich bereits gelöst. Es ist ein Armaturenbrett, ein Beifahrerairbag, ein Fahrerairbag und alle 4 Gurte bereits eingetroffen. Das mit den Gurten ärgert mich noch immer. Da weiß die Elektronik genau, dass niemand auf den Sitzen ist und löst dennoch aus. Ein wenig Hirn sollte man beim Programmieren schon einsetzen.... Den Sensor habe ich mit dem Schloßträger gratis mitbekommen.
Spannend wird es, wenn ich zum ersten mal die Batterie anschließe. Es war keine drin, als ich den T-Roc gekauft habe. Statt den Airbags und Gurten werde ich vorsichtshalber Ersatzwiderstände einstecken. Sonst wird es womöglich teuer.
Die Schweißarbeiten sind nun abgeschlossen und heute verzinnt Dr. Emmett L. Brown die Schweißnähte. Spachtel ist nicht.
 

elch 52

War schon mal da
Ich denke mal trotz verzinnen kommst du ohne ein bissl Spachtelmasse nicht umhin .

Mit den Widerständen auf jeden Fall , immer wieder spannend bleibt das Anklemmen der Batterie .

Gas war rechts .
LG Peter
 

über das t-roc forum

Das VW T-Roc Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Rocfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Roc stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Roc – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Die automobile Designstudie des VW T-Roc wurde im Jahre 2014 erstmals auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert. Seit Mitte September 2017 ist das Fahrzeug offiziell bei Volkswagen bestellbar. Wie seine Konzern-Geschwister Skoda Karoq und Seat Ateca ist das neue Golf-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Der Endkunde hat die Auswahl zwischen zwei Dieselmotoren und drei Benzinern mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum. Die Basis bei den Ottomotoren bildet der aus dem Skoda Karoq und dem Seat Ateca bekannte 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung serienmäßig an die vorderen Räder weiter und sind an ein 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb (4Motion) und 7-Gang-Direktschaltgetriebe geliefert werden. Der stärkste Benziner entwickelt aus zwei Litern Hubraum 140 kW und ist bereits serienmäßig mit Allradantrieb und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist nur mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar. Bei den Dieselaggregaten rundet der 2,0-Liter-Kompressionszünder mit 110 kW das Angebot nach oben ab. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gebunden und gibt die Kraft dauerhaft an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe als Sonderausstattung verfügbar.

Der Kunde kann in Deutschland zwischen den drei Ausstattungsvarianten T-Roc (Grundausstattung), Style und Sport wählen. Die Varianten Style und Sport unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der Ausstattung, diese können jeweils auch als R-Line-Paket geordert werden.
In Österreich ist die Style Ausstattungslinie unter dem Namen Design erhältlich. In der Schweiz wird das Modell als Advance vertrieben.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-rocforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert